Kategorie: Personelles

Wie Auszubildende bei der AGT Bus- & Eventlogistik Karriere machen

Anfang 2021:
Es ist ein regnerischer Tag in der Hansestadt und wie jeden Wochentag fährt Deborah Neumann, auch Debby genannt, den dreißigminütigen Weg zu Ihrer Arbeit – AGT Bus- & Eventlogistik in Hamburg, Hammerbrook. Eines jedoch ist anders an diesem Tag. Als Debby Ihr E-Mail-Postfach öffnet, um ihre neuste E-Mail zu lesen, hat sie mit dieser Überraschung nicht gerechnet. Ihr wird zum ersten Mal ihre neue Titelbezeichnung bekannt gegeben: Key Account Credit Controller.
Sie strahlt, denn ihr wird wieder bewusst, dass ihre Mühe belohnt wird.

September 2021:
Wir sitzen mit Debby, der 28-jährigen Hamburgerin, im Konferenzraum des mehrstöckigen Bürogebäudes. Sie hat nicht viel Zeit mitgebracht. Ein Auge stets auf den Bildschirm ihres Handys gerichtet, da sie gleich im nächsten Meeting erwartet wird.
Was folgt ist die Erzählung einer anhaltenden Erfolgsgeschichte. Deborah Neumann erzählt uns von ihrem Weg der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau bis hin zu ihrer Karriere als Key Account Credit Controller, wie sie ihren beruflichen Weg gefunden hat und was sie stets motiviert.

Interviewer: Debby, es freut mich, dass du dir die Zeit genommen hast deine Geschichte zu erzählen. Zuallererst: Wie geht es dir und magst du dich kurz vorstellen?

Debby: Mir geht’s blendend (lacht). Ich bin Deborah Neumann, 28 Jahre und komme aus Hamburg. Mein Hobby ist Singen. Tatsächlich singe ich auch im Kirchenchor und veranstalte auch im privaten Umfeld oft Events. Planen und Organisieren gehören auch außerhalb der Arbeit zu meinen Interessen. Ich mag einfach klare Strukturen.

Interviewer: Planen klingt interessant. Das wird dir sicher bei deinem Werdegang geholfen haben?

Debby: Total. Ich war vor meiner Ausbildung nicht ansatzweise so strukturiert wie jetzt. Da hat mich die Ausbildungszeit bei der AGT auf jeden Fall geformt.

Interviewer: Dein Titel ist “Key Account Credit Controller”. Was kann man sich darunter vorstellen?

Debby: Meine Aufgabenfelder bestehen aus Kundenbetreuung und die Betreuung eigener Amazon-Werke. Zudem bin ich hauptverantwortlich für das Rechnungssystem der Key Account-Kunden. Dazu gehört auch die Kontrolle der Rechnungen und der Kosten für unsere Aufträge.

Interviewer: Das hört sich nach viel Verantwortung und einer Vorliebe für das Hantieren mit Zahlen an. Warst du schon immer gut in Mathematik?

Debby: Rechnen konnte ich schon immer gut. Allerdings gehörte Mathe nicht zu meinen Lieblingsfächern.

Interviewer: Was sollte ein/e Bewerber*in oder schon Auszubildende/r zur Veranstaltungskauffrau/- mann vorher berücksichtigen, wenn du die Fähigkeiten betrachten würdest?

Debby: Man sollte logisches Denkvermögen besitzen und wenn man Erfahrung mit Excel hat, ist das auch von Vorteil. An Softskills sollte man Ausdauer und den genügenden Drive mitbringen.

Interviewer: Drive ist das Keyword bei dir. Du hast in deinen jungen Jahren schon eine steile Karriere bei der AGT hingelegt. Was war für dich dein bisher größter Erfolg?

Debby: Während der Ausbildungszeit bekommt jede/r Auszubildende die Aufgabe ein Event komplett selbstständig zu planen. Man darf sich sogar sein eigenes Team aussuchen. Ich hatte die Aufgabe für unseren Kunden eine Firmenfeier zum Thema Oktoberfest zu planen. Es lief alles nach Plan und unser Kunde war überglücklich über den reibungslosen Ablauf. Da habe ich für mich selbst gemerkt, dass ich sehr zufrieden mit meiner Leistung bin und glücklich darüber, dass sich der Kunde und seine Gäste ebenfalls freuen.

Interviewer: Das klingt nach viel Arbeit. Ein Sprichwort lautet bekanntlich „Lehrjahre sind keine Herrenjahre!“. Trifft dies bei dir zu?

Debby: Bei der AGT ist es so: wenn gesehen wird das du dich einbringst und deine Ideen gut durchdacht sind, wird dir die Chance geboten, aufzusteigen. Ich bin auch kein Ausnahmefall. Bei der AGT wird jede/r gleich behandelt und es wird allen zugehört. Deswegen wusste ich sehr schnell, dass ich nach der Ausbildung übernommen werden möchte. Das Arbeitsklima ist einfach cool.

Interviewer: Gab es etwas was du während der Ausbildung besonders gut fandest?

Debby: Die Vergütung (lacht). Es gibt gute Benefits wie einen HVV-Ticket Zuschuss, viele Ausflüge und Firmenfeste.

Interviewer: Du bist noch recht jung, kannst du dir vorstellen für immer in diesem Job zu arbeiten?

Debby: Ich weiß, dass ich irgendwann in die Hochzeitsbranche wechseln möchte, weil sich dort mein Können und meine Interessen überschneiden. Das Gute ist, dass der Hochzeitssektor bei der AGT derzeit ausgebaut wird und stark wächst. Wie vorhin schon erwähnt, bekommt man als Mitarbeiter*in bei der AGT die Chance geboten, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Dies wäre meine zukünftige Vorstellung. Mit meiner Position jetzt bin ich aber auch sehr zufrieden.

Interviewer: Ich danke dir Debby und glaube wir haben hier einen super Einblick in deinen Werdegang bei der AGT bekommen. Vielen Dank.

Die Chancen für eine Karriere bei der AGT sind vielseitig. Das etablierte Hamburger Unternehmen legt großen Wert auf die Förderung der Arbeitskräfte und Auszubildenden. Mit Fleiß und Wille scheinen die Aufstiegschancen schier grenzenlos zu sein.

Auf baldiges Wiederlesen und allseits gute Fahrt!

Vorheriger Beitrag
AGT Bus- & Eventlogistik GmbH wächst – Erweiterung der Büroräume in Hamburg
Nächster Beitrag
WirtschaftsWoche kürt AGT-Geschäftsführerin zur Heldin des Mittelstands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü